Info Laktose & Gluten

Der Laktosegehalt von Käse im Allgemeinen hängt von der Herstellungsmethode und der Reifung ab. Bei Halbhartkäsen wie Raclette wird der Laktosegehalt bereits bei der Gerinnung der Milch und beim Abpressen der Käsemasse weitgehend reduziert, weil die Laktose in die Flüssigkeit (Molke) übergeht. Während der anschliessenden Reifung bauen Milchsäurebakterien die restliche Laktose weiter ab. Nach drei Monaten Reifung ist der Raclettekäse gemäss den Kriterien der schweizerischen Verordnung über Speziallebensmittel laktosefrei.

Bei der Herstellung von Raclettekäse werden ausserdem keine getreidehaltige Ingredienzen und Hilfsmittel eingesetzt. Raclettekäse ist deshalb auch glutenfrei.

Quellen und weitere Infos: SwissmilkRaclette du Valais, Merkblatt Laktoseintolzeranz

Zurück zur Übersicht